RODĒNA.DE > Startseite wissen.rodena.de

 

 

Sabbat-Linsensuppe

(phelan) 2 Tassen Hülsenfrüchte, also Linsen, Kirchenerbsen, Bohnen (weiß), 3 Zwiebeln, Olivenöl, 1 EL Honig. Gewürzmischung aus je 1 EL Cumin, Salz und Kusbara.

Zubereitung: Die zwei Tassen Hülsenfrüchte über Nacht in Wasser einweichen. Am nächsten Tag kann es dann los gehen. Zuerst die drei, vorher in Würfel geschnittenen, Zwiebeln in etwas Olivenöl anbraten, bis sie glasig werden. Dabei den einen Eßlöffel Honig unterrühren und das Ganze solang weiterbraten bis die Zwiebel braun werden - nicht schwarz!!! Sobald der Punkt erreicht ist die Zwiebeln und Hülsenfrüchte schichtweise in eine Auflaufform bringen, wobei zwischen die einzelnen Lagen die Gewürzmischung verteilt werden sollte. Tipp: aber eher sparsam. Sobald die letzte Lage angebracht ist, kann man als quasi Abschluss etwas Gerste oder Getreide verteilen.

Über diese Lagen füllt man nun rund 5-7 cm Wasser auf und bringt nun alles zum Kochen. Daran schließt sich der Backvorgang an, er umfasst tatsächlich rund 24 Stunden, wobei man von Zeit zu Zeit heißes Wasser beigeben sollte, damit die Mischung nicht zu trocken wird. Nun gilt zwar die alte Regel - je länger desto besser, aber oft hat man einfach weder Lust noch Zeit 24 Stunden am Herd zu verbringen. Dann kann man die Mischung auch ein bis zwei Stunden im Backofen bei 150-200 °C nachbacken. Schmeckt immer noch gut, aber ehrlich gesagt: kein Vergleich mit erster Variante.

Die Suppe wird traditionell mit Fladenbrot gegessen, Weißbrot tuts zur Not aber auch. Ach so: Guten Appetit :)

11. August 2011

 

 

Jiddisches Gold – Hühnersuppe

(phelan) Für 4 – 6 Personen benötigt man: 1 Suppenhuhn, 1 kleines Stück Suppenknochen vom Rind, 2 – 3 TL Salz, einige schwarze Pfefferkörner (kann man aber auch weglassen), 2.5 l kaltes Wasser, 1 große Zwiebel, 2-3 Möhren, 1 Stange Sellerie, 2 Lorbeerblätter (die man gleichfalls weglassen kann).

Zubereitung: Huhn, Suppenknochen, Salz, Pfefferkörnern in einen Topf geben und mit Wasser aufgießen. Das Ganze langsam zum Kochen bringen, Schaum abschöpfen. Danach Hitze reduzieren. Währenddessen die Zwiebeln und Sellerie grob hacken, Möhren in Scheiben schneiden. Das Ganze dann auch in den Topf und rund 90 Minuten köcheln lassen. Anschließend Flüssigkeit abseihen und ab in den Kühlschrank. Dadurch kann man das Fett gut abschöpfen. Ist das erledigt die besten Teile des Huhns in kleine Stücke schneiden und mit den Möhrenscheiben wieder zur Suppe geben. Nun das Ganze mit Nudeln oder Mandeln ergänzen... ich finde die Mandel selbst nicht so ansprechend; ergo Nudelerklärung ;-)

Wir brauchen 1 Packung breite Eiernudeln, 2 verrührte Eier und 2 EL Margarine. Nudeln nach Packungshinweis fertigmachen, dabei Backofen auf ca. 180 Grad vorheizen. Sobald das geschehen ist, Nudel mit Eiern, Salz und Pfeffer vermischt in den Backofen, bei ca. 200°C. Das Ganze backen lassen, bis die Lokschen knusprig und goldbraun aussehen, danach rausnehmen, in Streifen schneiden und ab in die Suppe oder die Teller. Ach so: Guten Appetit :)

03. August 2011